Zum Hauptinhalt springen

Projekt "Demokratie leben!"

Was ist "Demokratie leben!" ?

Demokratie fördern. Vielfalt gestalten. Extremismus vorbeugen

Unter diesem inhaltlichen Dreiklang fördert "Demokratie leben!" Projekte in ganz Deutschland.

Unsere Demokratie muss jeden Tag neu mit Leben gefüllt werden. Sie braucht Menschen, die demokratische Kultur leben, sie erhalten und gestalten. Um diese Menschen zu stärken, gibt es das Bundesprogramm "Demokratie leben!". Mit dem Programm fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend seit 2015 zivilgesellschaftliches Engagement für ein vielfältiges und demokratisches Miteinander und die Arbeit gegen Radikalisierungen und Polarisierungen in der Gesellschaft.
Eine der drei Säulen des Bundesprojekts „Demokratie leben!“ stellen die "Partnerschaften für Demokratie" (kurz PfD) dar.
Diese "Partnerschaften für Demokratie" gibt es bundesweit und nun auch eine für den Zusammenschluss der Gebietskörperschaften Runkel und Villmar. Unter dem Namen „Vielfalt Runkel & Villmar“ hat diese PfD die Möglichkeit Projekte vor Ort finanziell zu fördern.
 

Welche Projekte sind Förderfähig?

Zu den folgenden Themen bzw. Problemlagen sind demokratiefördernde Projekte möglich:

  • Antidiskriminierungsarbeit
  • Antisemitismus, Antiziganismus
  • Bleibeperspektiven für Jugendliche
    im ländlichen Raum
  • Homosexuellen-, Queer- und
    Transfeindlichkeit
  • Islam- / Muslimfeindlichkeit
  • Linker Extremismus
  • Medienpädagogischer Bezug
  • Pädagogische Deeskalationsarbeit
  • Rassismus und rassistische Diskriminierung
  • Rechtsextremismus

Und das ist nur eine Auswahl von Themenfeldern!

Ein Projekt fördern lassen? Wie geht das?

Für alle Themen rund um die Förderung von Projekten gibt es die externe Koordinierungs- und Fachstelle. Diese ist Ansprechperson für alle Fragen rund um die Antragsstellung.
Nach dem ein Antrag von einem Projektträger gestellt wurde, wird der Antrag von der Koordinierungs- und Fachstelle geprüft und eine Empfehlung an das Entscheidungsgremium, den Begleitausschuss, ausgesprochen.

Der Begleitausschuss diskutiert in seinen Sitzungen eingebrachte Anträge und beschließt die Förderung oder die Ablehnung der Anträge. Der Begleitausschuss ist mehrheitlich mit Menschen aus der Zivilbevölkerung besetzt.

Du hast eine Projektidee und möchtest diese in Runkel, Villmar oder deren Ortsteilen umsetzen? Du hast grundsätzlich Fragen zur Umsetzung eines Projekts oder schon einen Trägerverein für deine Projektidee?
Dann melde dich bei der Koordinierungs- und Fachstelle und kläre alles zu deiner Projektidee ab.

Ansprechperson:

Annika Nagi
Koordinierungs- und Fachstelle

Anschrift und Kontaktdaten

Koordinierungs- und Fachstelle
der PfD „Vielfalt Runkel & Villmar“
König-Konrad-Straße 11
65606 Villmar
Tel.: 01525 - 1935485
E-Mail: annika.nagi@vis-hilft.de

Terminvereinbarung nach Absprache

Klicken Sie auf das Logo und besuchen Sie die Seite des Bundeprojektes "Demokratie leben!"