Anonymes Sorgentelefon

Unser Angebot:

Über Kummer und Sorgen reden hilft!

Seit 1982 sind unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen für jeden da. Für Jung und Alt, für Berufstätige, Hausfrauen, Auszubildende oder Rentner, für Menschen jeder Glaubensgemeinschaft.

Wir unterstützen Sie in Notlagen oder Krisensituationen, bei persönlichen Problemen, wenn Sie vor Entscheidungsfragen stehen, wenn Sie sich einsam fühlen oder einfach eine/einen Gesprächspartner/ -in suchen.

Sowohl die Mitarbeiter/-innen als auch die Anrufenden bleiben bei den Gesprächen anonym. Der Gesprächsinhalt ist vertraulich und die Schweigepflicht ist für uns selbstverständlich.

Unsere Hilfeleistungen:

  • „Erste-Hilfe-Funktion“ im psychosozialen Bereich

  • Unterstützende, einfühlsame Gespräche

  • Auseinandersetzung mit der eigenen Problematik

  • Unterstützung bei der persönlichen Lösungsfindung

  • Gemeinsames Erarbeiten verschiedener Perspektiven

  • Aktives und geduldiges Zuhören

  • Ein Telefonat mit uns ist eine Möglichkeit, sich einmal alles von der Seele zu reden und auf Wunsch zu erfahren, was es für weitere Hilfe-Möglichkeiten gibt

Ziele des Anonymen Sorgentelefons bei einem Gespräch:

Wir möchten

  • Ihnen zu Seite stehen
  • Sie unterstützen um eigene Klarheit zu gewinnen
  • Gemeinsam mit Ihnen über weitere Handlungsmöglichkeiten nachdenken
  • Mit Ihnen Brücken bauen um Konflikte zu lösen
  • Sie motivieren
  • Sie positiv ansprechen bei Einsamkeit
  • Falls es von Ihnen gewünscht ist, zeigen wir Ihnen weitere Unterstützungsmöglichkeiten auf
  • Auch helfen wir Ihnen gerne dabei, Hemmschwellen hinsichtlich des Kontakts zu weiterführenden Beratungsangeboten, Fachleuten und Selbsthilfegruppen abzubauen
  • Koordinatorin: Barbara Wiesner

    Tel.: 06431-26400

    Email: anonymes.sorgentelefon@vis-hilft.de

  • Kontaktzeiten:

    Montag bis Freitag 17 Uhr bis 22 Uhr (außer an Feiertagen)

    Bürozeiten:

    Dienstag und Mittwoch: 09.00 bis 12:30 Uhr

  • Unsere Unterstützung ist kostenfrei